Hansestadt Rostock sucht Investoren

Die Hansestadt Rostock stellt auf der Expo-Real in München aus und will damit Top-Lagen am Wasser und in der Südstadt an Investoren bringen. Darüber berichtet die „Ostesee-Zeitung“ in ihrer Onlineausgabe.

Rund 170.000 Euro lassen sich die beteiligten Partner den Messeauftritt kosten. Insgesamt 130 Investitionen seien bisher in München angestoßen worden. In diesem Jahr will Rostock vor allem mit Spitzenlagen am Wasser punkten: „Wir wollen im Bereich des Pier 2 ein 70.000 m² großes Grundstück langfristig verpachten“, verrät Gernot Tesch, Geschäftsführer des Hafenbetreibers Rostock Port. „Wir suchen nach Unternehmen aus der Logistik-Branche.“

Auch am Petridamm plant Rostock mit neuen Standorte für Entwickler, in Brinckmansdorf ist Platz für Logistik und Handel, Platz für große Investitionen gibt es noch Platz im „Airpark Laage“ oder am Rande des Hafens, im Güterverkehrszentrum.