Die Gewerbeflächen Augsburgs sind gefragt

Die Gewerbeflächen in und um Augsburg werden immer beliebter für Investoren und Unternehmer. Eine Ursache dafür sei die schwierige Situation in München, berichtet die Augsburger Allgemeine in ihrer Onlineausgabe.

Der Sheridan Tower in Pfersee sei ein gutes Beispiel für die positive Entwicklung, wenn es um moderne Bürokomplexe geht. So folge die Raumgestaltung keinem starren Konzept, sondern lasse den ansässigen Unternehmen Flexibilität. Das Gebäude ist voll vermietet und die Swiss Life hat es im Sommer 2017 für ihren „Key Regional Cities“-Fonds erworben.

Dass Augsburg immer stärker in den Fokus von auswärtigen Investoren und Unternehmen rückt, bemerkt auch Markus Bruckner, Geschäftsführer des international aktiven Immobilienberatungsunternehmens Avison Young. Der Erfolg sei ihm zufolge eine Kombination verschiedener Faktoren, die ihren Ausgangspunkt in der prekären Lage in der Landeshauptstadt hat: „München ist was Gewerbeimmobilien angeht so gut wie voll vermietet. Wer hier zuziehen oder expandieren will, der findet so gut wie keine Flächen.“ Eine Folge für Augsburg ist das Thema Platzengebot: Derzeit werden die Gewerbeflächen knapp, von Seiten der Stadt Augsburg werden aktuell die Vorarbeiten für die Ausweisung neuer Gewerbegebiete, wie „Südlich der Derchinger Straße“, und Haunstetten Süd-West in Angriff genommen.